Klassenarbeiten

Anzahl und Dauer der Klassenarbeiten ist - zumindest als Rahmenvorgabe - geregelt in dem Text mit dem Titel "Verwaltungsvorschriften zur Verordnung über die Ausbildung und die Abschlussprüfungen in der Sekundarstufe I", kurz VVzAPO-S I:

Klasse

Deutsch

Englisch

Mathematik

Wahlpflichtunterricht

  Anzahl Dauer Anzahl Dauer Anzahl Dauer Anzahl Dauer
5 6 1 6 bis zu 1 6 bis zu 1 - -
6 6 1 6 bis zu 1 6 bis zu 1 6 bis zu 1
7 6 1-2 6 1 6 1 4-6 bis zu 1
8 5 1-2 5 1-2 5 1-2 4-5 1
9 4-5 2-3 4-5 1-2 4-5 1-2 4-5 1-2
10 4-5 2-3 4-5 1-2 4-5 2 4-5 1-2

Die Dauer ist (natürlich) in Schulstunden angegeben.

In der Klasse 8 schreiben die Jugendlichen "Lernstandserhebungen", die nicht als Klassenarbeiten gezählt und gewertet werden, aber letztlich ähnlich aufwändig sind. In der Klasse 9 machen die Schülerinnen und Schüler ein dreiwöchiges Praktikum. Und in der Klasse 10 schließlich gibt es zusätzlich zu den Klassenarbeiten noch die Zentralen Abschlussprüfungen in Deutsch, Englisch und Mathematik, deshalb passt die unterschiedliche Anzahl der Klassenarbeiten schon ganz gut zur Unterrichtspraxis.

Die Termine werden grob (nämlich wochenweise) von der Schulleitung vorgegeben, damit es nicht zu Überschneidungen kommt. Es werden grundsätzlich nicht mehr als zwei Arbeiten in einer Woche geschrieben. Es sollen auch keine zwei Arbeiten an einem Tag geschrieben werden, das ist allerdings bei Nachschreibarbeiten mit Genehmigung der Schulleitung möglich.

Klassenarbeiten müssen rechtzeitig angekündigt werden und sie müssen innerhalb von drei Wochen korrigiert, benotet und zurück gegeben und besprochen werden. Sie werden den Schülerinnen und Schülern zur Information der Eltern mit nach Hause gegeben. Erst danach darf in demselben Fach eine neue Klassenarbeit geschrieben werden.

Tests

Klassenarbeiten gibt es ja nur in den vier Fächern, die deshalb auch "schriftliche Fächer" oder "Hauptfächer" heißen. In allen anderen Fächern gibt es nur "Tests" (die kann es natürlich auch in den Hauptfächern geben).

Tests müssen nicht angekündigt werden. Sie beziehen sich in der Regel auf den Stoff mehrerer Unterrichtsstunden, aber nicht unbedingt einer ganzen Unterrichtseinheit wie bei den Klassenarbeiten. An Tagen mit Klassenarbeiten sollten nach Möglichkeit keine Tests geschrieben werden, ebenfalls in Wochen mit zwei Klassenarbeiten. Praktisch ist das aber kaum zu realisieren, weil zum Beispiel verschiedene WP-Kurse an unterschiedlichen Tagen schreiben.

Und Tests dauern natürlich nicht so lange wie Klassenarbeiten. 

Zum Seitenanfang