Abschlüsse Sekundarstufe I

An der Gesamtschule können verschiedene Abschlüsse vergeben werden.

Hauptschulabschluss nach Klasse 9

Um überhaupt in die Klasse 10 zu kommen, muss man am Ende der Klasse 9 den "Hauptschulabschluss nach Klasse 9" bekommen. Mit diesem "Abschluss" (der ja für fast alle nicht wirklich das Ende der Schullaufbahn ist) wird man dann in die 10 versetzt.

Dabei werden E-Kurs-Noten als um eine Notenstufe bessere G-Kurs-Noten gewertet.

Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Für den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 braucht man keine Erweiterungskurse. Jetzt gibt es sogar vier Fächer, von denen nur eines Fünf sein darf, weshalb man sie normalerweise "Hauptfächer" nennt:

  • Deutsch,
  • Mathematik,
  • Arbeitslehre (das ist bei uns in der 10 Wirtschaft) und
  • Naturwissenschaften (Da wird es aus der Chemienote und der Physiknote eine Fachbereichsnote gebildet).

Außerdem darf man in den anderen Fächern (die deshalb "Nebenfächer" heißen) eine Fünf oder Sechs haben. Man bekommt den Abschluss aber auch mit zwei "Minderleistungen" (wovon eine eine Fünf sein muss ...) in den "Nebenfächern".

Mangelhafte oder ungenügende Leistungen in der zweiten oder dritten Fremdsprache werden nicht berücksichtigt.

Mittlerer Schulabschluss (MSA, der hieß früher "Fachoberschulreife" und manche sagen immer noch "Realabschluss" ...)

Der Abschluss wird erreicht bei

  • Besuch von mindestens zwei Erweiterungskursen (E-Kurse) und
  • in den E–Kursen und dem Fach des WP mindestens ausreichende und den Grundkursen (G-Kurs) mindestens befriedigende Leistungen und
  • zweimal befriedigend und ansonsten ausreichend in den anderen Fächern.

Bei mehr als zwei E–Kursen werden Leistungen eines weiteren E–Kurses wie um eine Notenstufe bessere Leistungen im G–Kurs gewertet.

Man kann auch zwei "Defizite" haben, also eine Fünf statt einer Vier oder eine Vier statt einer Drei, wenn man sie ausgleichen kann, und zwar bei den "Hauptfächern" nur untereinander. Hauptfächer sind jetzt Deutsch, Englisch, Mathematik und WP. In den Hauptfächern darf man aber auch nur ein Defizit haben. Ein weiteres Defizit um eine Notenstufe kann man auch noch ausgleichen.

Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Diese Berechtigung bekommt man, wenn man den Mittleren Schulabschluss bekommt und

  • an mindestens drei E-Kursen teilnimmt,
  • mindestens Dreien in den E–Kursen und im WP-Fach hat,
  • mindestens Zweien im Grundkurs und
  • mindestens Dreien in den übrigen Fächern

Auch hier kann man sich "Defizite" erlauben, aber wieder nur eines und auch nur um eine Notenstufe in den "Hauptfächern", nämlich Deutsch, Englisch, Mathematik und WP.

Details und Nachprüfungen

Die Regelungen sind natürlich etwas komplizierter und können im Einzelfall nur im Einzelgespräch geklärt werden. Es gibt auch unter Umständen die Möglichkeit einer Nachprüfung, insbesondere, wenn man den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 nicht erreicht hat. Beim MSA sind Nachprüfungen seltener geworden, weil die Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik auf den zentralen Abschlussprüfungen beruhen und Nachprüfungen deshalb nicht mehr möglich sind.

Zum Seitenanfang