Schulsozialarbeit  an der Europaschule Troisdorf

Telefon 0 22 41 / 87 18-30

Die Schulsozialarbeit in der Europaschule Troisdorf umfasst folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Freizeitbereich,

  • Einzelfallhilfe,

  • Soziale Gruppenarbeit,

  • Fachunabhängige Förderung,

  • Konfliktbewältigung,

  • Elternarbeit.

Durch die unterschiedlichen Ebenen schulsozialarbeiterischer Hilfestellungen

  • entstehen Gesprächsräume, damit auch kleinere Probleme gelöst werden können, ehe sie zu massiven Problemen werden,

  • kann auffälliges Verhalten von Kindern so nachhaltig verändert werden, dass optimale Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten für jedes Kind entstehen, durch

    • gezielte Förderung innerhalb der Schule,

    • ein positives Lernklima oder

    • die Vermittlung an gezielte Förderung außerhalb der Schule.

Freizeitbereich

Kindern wird hier die Möglichkeit geboten Kontakte zu knüpfen, zu pflegen und zu erweitern. Dadurch

  • können sich intensive Freundschaften und Interessengemeinschaften bilden,
  • kann der Kontakt zu Schülerinnen und Schülern aufgebaut werden,
  • wird eine Vertrauensbasis geschaffen und
  • werden die sozialen Kompetenzen sowie die Konzentrationsfähigkeit und der Umgang mit Frustration spielerisch gefördert.

Einzelfallhilfe

Einzelfallhilfe richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit schulischen, persönlichen und/oder familiären Problemen. Ziel ist es hier, eine aktuelle Krise zu entschärfen und alternative Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Soziale Gruppenarbeit

Sie ist ein gleichzeitiges Angebot an mehrere Schülerinnen und Schüler mit sozialen und/oder emotionalen Problemen, deren Verhaltensweisen Auslöser für Konflikte mit ihrer Umgebung sind. Die Ziele werden nach den Defiziten der Kinder bestimmt. Sie umfassen

Stärkung vorhandener Ressourcen

  • Förderung von Selbstwertgefühl, Kontakt und Beziehungsfähigkeit
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Selbstverantwortung
  • Reduzierung der Gewaltbereitschaft

Fachunabhängige Förderung

Kinder der Klasse 6 mit

  • Konzentrationsstörungen
  • fein- oder grobmotorischen Problemen und/oder
  • Verhaltensauffälligkeiten

werden in Kleingruppen betreut und individuell gefördert.

Konfliktbewältigung

Bei Konflikten zwischen Schülern vermittelt die Schulsozialarbeiterin als unparteiische, neutrale Person. Die Schülerinnen und Schüler werden durch einen Klärungsprozess geführt, der sie befähigt

  • die eigenen Interessen und Gefühle zu erkennen,
  • die andere Seite zu verstehen und
  • gemeinsam eine einvernehmliche Konfliktlösung zu finden.

Elternarbeit

Die Beratung der Eltern in kritischen Lebenssituationen ist auch Bestandteil der Schulsozialarbeit. Schulsozialarbeit kann hier:

  • Hilfestellung bei schulischen, persönlichen und familiären Problemen geben,
  • Unterstützung und Begleitung beim Besuch von verschiedenen Institutionen wie z. B. Arbeitsamt oder Jugendamt anbieten,
  • Eltern an externe Hilfestellen vermitteln.

Zum Seitenanfang