Europaprogramm der Schule

Die Gesamtschule Troisdorf organisiert ihre europäischen Kontakte als bilaterale und zum Teil trilaterale Austauschprogramme zu Partnerschulen in Europa. Dazu gehören Posen in Polen, Gemona del Friuli in Italien und Evry in Frankreich.

Diese Austauschprogramme finden im Rahmen der sogenannten „Europafahrten“ in der 9. Klasse statt, nur der Austausch mit Evry in der 8. Klasse.

Neben diesem gegenseitigen Schulaustausch werden im Rahmen der Europafahrten derzeit auch Fahrten nach Spanien und nach England angeboten sowie eine Fahrt in die Europastadt Straßburg, die auch den Besuch des europäischen Parlaments einschließt.

An den Austauschprogrammen und Fahrten nehmen alle Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs teil und jährlich ca 20 Schüler und Schülerinnen aus den Französischkursen der Klassenstufe 8, die nach Evry in Frankreich fahren.

Die Schülerinnen und Schüler werden im Unterricht oder in Arbeitsgemeinschaften und seit 2012 speziell im Rahmen der Ergänzungsstunden im 2. Halbjahr der Klasse 8 auf ihre Europafahrt vorbereitet. Hier lernen sie etwas über die Gegebenheiten des Besuchslandes und der Region kennen und werden auf das Leben in der Gastfamilie eingestimmt. Eine kleine Einführung in die Fremdsprache – soweit sie nicht Unterrichtssprache ist – gehört ebenfalls zum Programm.

Von 1992 bis 2007 nahm die Gesamtschule Troisdorf an drei multilateralen Kooperationen im Rahmen des Comenius-Programms der Europäischen Union teil. Die Zusammenarbeit mit der polnischen und italienischen Schule ging über mehrere Jahre und führte schließlich zu den oben erwähnten Partnerschaften.

Im Jahrgang 11 haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit vor den Osterferien an einem zweiwöchigen Auslandspraktikum teilzunehmen. Dies findet derzeit regelmäßig in Hockley, England (Schulassistenz) und in Heerlen, in den Niederlanden (Kindergarten) statt. In den vergangenen Jahren haben über private Kontakte zudem Praktika in Dublin (Irland), Prag (Tschechien), in Lillesand (Norwegen) und Genk (Belgien) stattgefunden. Im Rahmen der Europawoche präsentieren die Schülerinnen und Schüler dann ihre Erfahrungen vor dem 10. Jahrgang – die Englandpraktikanten in englischer Sprache.

Detailliertere Informationen zu den einzelnen Fahrten und Praktika finden sich an anderer Stelle.

Die Schule beschäftigt sich in verschiedenen Jahrgangsstufen – besonders aber auch im Rahmen der jährlich im Mai stattfindenden Europawoche und in den EST-Stunden im 8. Jahrgang – mit europäischen Themen. Hier setzen sich die Schülerinnen und Schüler zum einen mit allgemeinen europäischen Themen und Bereichen auseinander, zum anderen werden Präsentationen zur Vorbereitung der Europafahrten im Jahrgang 9 erstellt. Darüber hinaus werden zu verschiedenen Zeiten auch Bilder von vergangenen Europafahrten ausgestellt.

Die Schule nimmt in vielen Jahrgängen der Sekundarstufe I regelmäßig an dem europäischen Sprachenwettbewerb ‚The Big Challenge‘ ebenso wie an dem internationalen Mathematikwettbewerb „Känguru“ teil. Daneben gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an verschiedenen anderen europäischen Wettbewerben. Im Fach Französisch wird regelmäßig der Erwerb des Delf-Zertifikates angeboten. Im Unterricht und im Rahmen von Projekten – zum Teil angeleitet durch Gastreferenten – werden in der Sekundarstufe I und II europäische Themen behandelt.

Unsere Schülerinnen und Schüler wachsen in das sich politisch immer stärker konstituierende Europa hinein – sie sollen es als tolerant und weltoffen begreifen.

 

Januar 2014

Zum Seitenanfang